Samstag, 28. April 2018

KSOe-Dossier 04/2016 "Wirtschaft, menschengerecht gedacht?" als PDF

Die Katholische Sozialakademie Österreichs (ksoe) in Wien hat nun einige ihre Dossiers der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (link). Darunter auch das Dossier 04/2016, das ich redaktionell mitbetreut habe und das auch Beiträge von mir enthält: Wirtschaft, menschengerecht gedacht? [PDF]

Enthalten sind auch Beiträge von u.a. Thomas Dürmeier, Eva Groß und Andreas Hövermann sowie Stephan Pühringer.

Dienstag, 24. April 2018

Artikel in 'Economic Thought': Spiethoff’s Economic Styles

Die neue Ausgabe des WEA-Journals 'Economic Thought' (History, Philosophy, and Methodology) ist heute erschienen. Darin enthalten ist auch ein Beitrag von mir zu Spiethoff's Wirtschaftsstilen aus pluralistischer Sicht und mit Blick auf methodologische Fragen.

Der Artikel kann hierüber als PDF heruntergeladen werden: Spiethoff’s Economic Styles: a Pluralistic  Approach?

Zitiervorschlag:
Thieme, Sebastian (2018): Spiethoff’s Economic Styles : a Pluralistic  Approach? In: Economic Thought, Vol. 7, Issue 1, S. 1-23.

Zur kompletten Ausgabe des Journals geht es hier: Economic Thought. History, Philosophy, and Methodology, Vol. 7, I. 1.

Montag, 16. April 2018

Neuer Beitrag von mir auf OxiBlog: "Eine Diskussion mit Hindernissen: Das Grundeinkommen"

Die Diskussion um das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) bricht nicht ab. Gleichwohl ist das Bild des BGE durch einseitige und konstruierte Kritik am BGE geprägt. Dazu habe ich einen Beitrag auf für Oxi (Wirtschaft anders denken) geschrieben: Eine Diskussion mit Hindernissen: Das Grundeinkommen (oxiblog.de).

Donnerstag, 5. April 2018

Neuer Artikel zur Entwicklung der heterodoxen Ökonomik in Deutschland: University Governance and Heterodox Economics – Mapping an Academic Field of Power in Germany

Seit Ende März 2018 gibt es ein neues plurales Journal der Wirtschaftswissenschaften aus der Türkei: Efil Journal of Economic Research.

Arne Heise und ich sind dort in der ersten Ausgabe mit einem Beitrag zur Entwicklung der heterodoxen Ökonomik in Deutschland (ab den 1970er Jahren) mit dabei. Dieser Beitrag widmet sich stärker den methodologischen Aspekten (was wurde untersucht, wer wurde untersucht, was floss als 'Sozialkapital' im Sinne Bourdieus in die Analyse ein etc.).

Der Artikel ist offen zugänglich und kann unter folgendem Link heruntergeladen werden: University Governance and Heterodox Economics – Mapping an Academic Field of Power in Germany [PDF].